Zum Hauptinhalt springen

DS HUB

ALL PLACES ARE TEMPORARY PLACES

VON DER ALTEN BUCHBINDEREI ZUM POP-UP OFFICE: Innovative Gebäudetechnik, zukunftsweisende Arbeitswelten und nachhaltige Umnutzung – der Innovation Hub in Stuttgart, kurz DS HUB, setzt in vielerlei Hinsicht Maßstäbe. Vor allem aber bietet er jede Menge Platz und Möglichkeiten, um gemeinsam Neues zu schaffen.

Der Erhalt des bestehenden Gebäudecharakters diente als planerischer Ausgangspunkt. Die Tatsache, dass das Gebäude in eine Interimslösung überführt werden sollte, war wesentlicher Bestandteil der Konzeption. So sollten der industrielle Look sowie die ursprüngliche Nutzung erkennbar und spürbar bleiben - und obendrein einen Nährboden für Querdenker und innovative Konzepte bieten. Gleichzeitig wird mit einem neuen Layer eine völlig neue Geschichte erzählt. Dabei war wesentlich, genau hinzusehen und zu erkennen, welche Qualitäten und Chancen im Bestand stecken - und wo zwingend Neues entgegensetzt werden muss. Diese Überlegungen bildeten die konzeptionelle Baseline für den neuen, experimentierfreudigen Mix. 

Farbe ist ein wesentliches Thema, das sich durch das ganze Gebäude zieht und als Gegenpol zu den rohen Oberflächen und der offen gezeigten Technik für Wärme und Atmosphäre sorgt. Inhaltlich legt das Konzept viel Wert auf Kommunikation und interdisziplinären Austausch und schafft gleichzeitig Orte für konzentriertes Arbeiten; und das bei maximaler Transparenz! Im Sinne der Nachhaltigkeit wurden an zahlreichen Stellen Mobiliar und Stoffe aus recycelten Materialien verwendet. Der gezielte Einsatz von Pflanzen wirkt sich zudem positiv auf Raumklima und Akustik aus und bietet einen Ort zum beruhigten Arbeiten, an dem Gemeinschaft und räumliche Qualität gleichermaßen erlebbar werden.

RAUM FÜR INNOVATIONEN

Gedanken lesen kann der Innovation Hub zwar nicht, aber er ist nah dran. Er erkennt die Bedürfnisse seiner Nutzer, passt sich an sie an und zeigt ihnen anhand eines digitalen Facial Guidance Systems bei Bedarf auch mal den Weg. Möglich macht das eine ganze Reihe technischer Innovationen, für die das Gebäude als Pilotfläche dient. So machen zahlreiche über das Gebäude verteilte Beacons und Raspberry Pis in Verbindung mit einer eigenen App das Smartphone im Innovation Hub zum digitalen Schweizer Taschenmesser.

„MIT DEM INNOVATION HUB LEBEN WIR SELBST, WAS WIR UNSEREN KUNDEN VERKAUFEN.“

Steffen Szeidl, Vorstand Drees & Sommer

AND THE WINNER IS

Ob visionäre Architektur, innovative Produkte oder nachhaltige Kommunikation – mit den „Iconic Awards: Innovative Architecture“ hat der Rat für Formgebung einen neutralen, internationalen Architektur- und Designwettbewerb etabliert, der erstmals die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Das DS Hub ist dabei 2019 in der Kategorie „Innovative Architecture“ als Winner hervorgegangen. Kurz darauf wird dem Projekt ein weiterer Winner-Titel durch den German Design Council verliehen - wir freuen uns über unsere Auszeichnung  „German Design Award Winner 2020“ in der Kategorie „Excellent Architecture - Interior Architecture“. Gefolgt von - denn aller guten Dinge sind Drei! - dem iF Design Award 2020. Wir konnten die 78-köpfige, internationale Expertenjury bei ingesamt 7.298 Einreichungen aus 56 Ländern überzeugen.

Facts

Kunde

Drees & Sommer

Leistungen

Anforderungsmanagement & Analyse, Kreativkonzeption, Arbeitsplatzkonzeption, Belegungsplanung, Interior Design, Grafikdesign  / Gesamthaft LPH 1-8, Signaletik, Fassadengestaltung

Eckdaten

Stuttgart, 2018 -2019, Workplace

Credits

Fotos
Peter Neusser